X

folgen Sie uns auf Facebook

Marokko bereitet Einstieg in den Kohlenstoffmarkt vor

Tuesday 09 July 2024 - 20:45
Marokko bereitet Einstieg in den Kohlenstoffmarkt vor

Das Königreich Marokko bereitet sich auf den Eintritt in den CO2-Markt vor, wo es in der Lage sein wird, "CO2-Aktien" an die betroffenen Länder zu verkaufen, so dass sie ihre grünen Energieprojekte finanzieren können. Den von Lubignon veröffentlichten Informationen zufolge wird der Start dieses langfristigen Projekts koordiniert, wobei Konsultationen mit dem Privatsektor eingeleitet werden, um die Mechanismen des Kohlenstoffmarktes und die Teilnahmekriterien zu erläutern.

Dieser Mechanismus wurde im Rahmen des Pariser Klimaabkommens von 2015 eingerichtet, das das Königreich unterzeichnet hat. Das Königreich hat zwei Rahmenbedingungen für die Kompensation von CO2-Emissionen gewählt: Gesetz Nr. 40.19 über erneuerbare Energien und Gesetz Nr. 82.21 zur Regulierung der Selbstproduktion von Strom.

Das Gesetz Nr. 40.19 fördert das Geschäftsklima und die Transparenz, erleichtert den Zugang zu Informationen über Investitionsmöglichkeiten und vereinfacht die Genehmigungsverfahren, wodurch der Sektor der erneuerbaren Energien für nationale und internationale Investitionen attraktiv wird. Das Gesetz Nr. 82.21 ist Teil der Strategie des Königreichs zur Beschleunigung der Energiewende in Richtung nachhaltige Entwicklung und umfasst die Entwicklung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und die Förderung der Investitionsattraktivität, wodurch die Energiekosten der Bürger und des Landes gesenkt werden.

Diese Initiativen zielen darauf ab, den rechtlichen und regulatorischen Rahmen für Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu verbessern und gleichzeitig die Integrität der nationalen elektrischen Infrastruktur und das Gleichgewicht ihrer verschiedenen Komponenten sicherzustellen.


Lesen Sie auch