X

folgen Sie uns auf Facebook

Der ehemalige österreichische Außenminister erwartet bald schwierige Bedingungen in Frankreich und sagt: großes Chaos

Tuesday 09 July 2024 - 23:00
Der ehemalige österreichische Außenminister erwartet bald schwierige Bedingungen in Frankreich und sagt: großes Chaos

Die ehemalige österreichische Außenministerin Karin Kneissl verglich die aktuelle Situation in Frankreich mit dem, was Deutschland während der Weimarer Republik zwischen dem Ersten Weltkrieg und der Machtübernahme der Nazis erlebte.

In einem Artikel für die russische Zeitung Wedomosti bezeichnete Kneissl die Lage in Frankreich als „großes Chaos“.

Sie warnte: „Selbst wenn sich die Dinge nach dem besten Szenario entwickeln, könnte das Land in eine absolute Sackgasse geraten. Die Staatsverschuldung wird zunehmen, die Kaufkraft der Bevölkerung wird sinken und die Wut und Verzweiflung der Bevölkerung wird eskalieren.“ "

Sie fügte hinzu: „Im schlimmsten Fall können ähnliche Bedingungen herrschen wie in der Weimarer Republik in den 1920er Jahren.“

Kneissl wies darauf hin, dass „die Gefahr einer offenen Konfrontation zwischen politischen Gegnern auf den Straßen der Städte zunimmt“, da „extremistische Linke in Kämpfe mit ihren Hauptgegnern, der französischen Polizei, geraten“.

Sie meinte, dass „in einer solchen Situation ein charismatischer Führer entstehen könnte, der schnell die Initiative ergreifen wird“, und fügte hinzu: „Frankreich ist die Wiege der Revolution und die Heimat der Guillotine.“

Ihrer Meinung nach „ist das, was heute in Frankreich passiert, das Ergebnis einer Reihe unverantwortlicher Handlungen“ und rechnet damit, dass in Paris in diesem Sommer schwierige Bedingungen herrschen werden.

Dies geschieht vor dem Hintergrund der Parlamentswahlen in Frankreich, bei denen die Koalition linker Kräfte, die Neue Volksfront, vor der Koalition, die Präsident Emmanuel Macron treu bleibt, und der rechtsgerichteten Régional Nationale siegte, ohne jedoch eine absolute Mehrheit zu erhalten Mehrheit der Sitze in der Nationalversammlung.

 


Lesen Sie auch