X

folgen Sie uns auf Facebook

Spanisches Zentrum: Welt 2030 übertrifft den sportlichen Rahmen, um andere Bereiche einzubeziehen

Tuesday 09 July 2024 - 17:00
Spanisches Zentrum: Welt 2030 übertrifft den sportlichen Rahmen, um andere Bereiche einzubeziehen


Das spanische Institut für Governance und angewandte Wirtschaft veröffentlichte am Montag, den 08. Juli, eine Analyse mit dem Titel "Marokko-Spanien-Portugal-Dreieck", die das "enorme Potenzial" für die Entwicklung der Partnerschaft zwischen den drei Ländern aufzeigt.

Das spanische Institut sagte, dass "Dank der Zusammenarbeit dieser drei Länder in Bereichen wie Handel, Sicherheit und Migration sowie kulturellem und menschlichem Austausch haben diese drei Länder eine Beziehung aufgebaut, die Widerstandsfähigkeit und Zusammenarbeit in einer zunehmend interdependenten Welt demonstriert". Er betonte, dass die gemeinsame Organisation der Weltmeisterschaft 2030 "zweifellos über den rein sportlichen Rahmen hinausgeht, um die Möglichkeiten und Erwartungen eines dreigliedrigen Abkommens zu symbolisieren, das andere Bereiche umfassen könnte."

"Die drei Nachbarländer teilen mehr als tausend Jahre der mediterranen Kultur und der historischen Zusammenarbeit, die heute als Katalysator für eine neue Welle der gemeinsamen Zusammenarbeit dienen könnten", sagte Cordinadas. Die dreigliedrige Beziehung zwischen Marokko, Portugal und Spanien ist ein komplexes Netzwerk aus Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur, das sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat. Die drei Länder teilen sich eine einzigartige geografische Verbindung in der Maghreb-Region und der iberischen Halbinsel, die ihre Interaktionen im Laufe der Zeit erheblich beeinflusst hat.

Der spanische Think Tank fügte hinzu, dass Marokko ein wichtiger Handelspartner für die beiden iberischen Länder ist, durch Handelsbörsen, einschließlich bäuerlicher Produkte, Industriegüter und Dienstleistungen, und wies darauf hin, dass die geografische Nähe und verbesserte Verkehrsinfrastruktur dieGrenzhandel und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Die Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheit ist ein weiteres Beispiel für die zunehmende Koordinierung zwischen den drei Staaten. Marokko spielt eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung des Extremismus in der Region und arbeitet eng mit Spanien und Portugal in diesem Bereich zusammen.

Aus derselben Quelle ging hervor, dass die Migration auch ein wichtiges Thema dieser Dreieckskooperation ist, die zur Umsetzung gemeinsamer Entwicklungsprogramme in den Herkunfts- und Transitländern geführt hat, sowie Bemühungen, die Bedingungen für die Aufnahme von Migranten und den Zugang zu Dienstleistungen zu verbessern, und diese Themen haben sich in den letzten Jahren insgesamt positiv entwickelt, Dies zeigt eine politische und diplomatische Reife, die ein enormes Potenzial zur Stärkung der Beziehungen zwischen den Parteien bietet. Er kam zu dem Schluss, dass die Beziehungen zwischen Marokko, Portugal und Spanien "reich und komplex" seien.

Die FIFA kündigte die Weltmeisterschaft 2030 in Marokko, Spanien und Portugal an, während die ersten drei Spiele in Uruguay, Argentinien und Paraguay stattfinden werden, um den 100. Jahrestag der Weltmeisterschaft zu feiern.

Cordinadas
Das spanische Institut für Denken und Forschung über die Interaktion zwischen Governance und angewandter Ökonomie zielt darauf ab, in den Bereichen Soziales, wirtschaftlicher Fortschritt und ökologische Nachhaltigkeit konstruktiv und entscheidend voranzukommen.
 


Lesen Sie auch